Zweiter Tag auf der Designers Open
Galloprennbahn Leipzig am MorgenNun schon zum Dritten mal hier in Leipzig und die Stadt gefällt mir weiterhin sehr gut. Selbst Autofahrer bedanken sich (und dazu wird angehalten und die Tür geöffnet) für den Hinweis das sie kein Licht anhaben.
Den Weg zwischen Pension und dem Messeort (Sportuni) habe ich durch den Grünen Gürtel der Stadt gewählt - Stadtparks sind wichtig für Städte dieser Größenordnung, das zeigt sich hier wieder.
Auf der Messe ist ein schöner Stand der Hochschule Wismar, dort gibt es detaillierte Pläne zum Selbstbau von Einrichtungsgegenständen. Meine mich zu erinnern das es vor vielleicht 15 Jahren so etwas auch mal von der Hochschule in Bremen gab ("blueprint" hiess es glaube ich) - das war allerdings noch in der "Vor-Internet-Zeit".
Gestern kam auch Bea Seggering vorbei, um ein "iWood" vorbeizubringen, worum ich sie gebeten hatte. Es soll optisch die Präsentation der Lampe "Jean" unterstützen.
Da ich diesmal ganz alleine hier bin habe ich wenig Zeit zum Rumlaufen, aber vielleicht ergibt sich ja noch die Gelegenheit, dann schreibe ich mehr zu anderen interessanten Ausstellern.