SpielkartenRegal
spielkartenregal
Das Spielkartenregal (aus 1994) ist ein modular aufgebautes, vielseitig verwendbares System. Beliebig ausbaubares Regal, auch nachträglich erweiterbar, man kann es auf der Wand montieren, um, oder in die Ecke bauen, sowie als halbtransparenter Raumteiler; in den Sockelbereich lassen sich Schubladen einschieben. Inspiriert durch alltägliche Dinge meiner Kindheit: die Spielkarten mit denen man Gebilde bauen konnte, oder auch die Eiswürfelschale aus dem alten Kühlschrank (die Teilstege darin).  Alle Karten (die Eckkarten sind nicht dafür gedacht, funktionieren würde es trotzdem) lassen sich sowohl waagrecht wie senkrecht verwenden, man kann also nach einem Umzug das Spielkartenregal immer den Gegebenheiten anpassen.


Spielkarten122010Kleinst mögliche Eck-Lösung - Hier in GrauEs gibt drei verschiedene Kartenlängen (mit zwei, drei und vier Schlitzen), damit läßt sich so gut wie jede Größe des Regales aufbauen (auf versetzte Stösse achten), auch unter Schrägen. Ebenso kann man es als Wandregal montieren, ohne das es auf dem Boden steht. Durch die nun möglichen Farbkombinationen könnte man z.B. auch die Waagrechten in Weiß, die Senkrechten in Grau miteinander kombinieren - Schöne neue Möglichkeit...

Material: Birkenmultiplex, farblos geölt / melamin weiß / - grau; Bodenträger (als Verbinder); Bei den Sockelschubladen sind die Fronten aus einer dunkel melaminharz beschiteten Birkenmultiplexplatte; Wandhalter aus Edelstahl.

Masse: Es entstehen Quadrate mit je 33cm Kantenlänge (Innemasse! Höhe, Breite und Tiefe - passend für Schallplatten, Ordner, die meisten großformatigen Bücher), an den Enden sind diese konstruktionsbedingt lediglich 16,5 cm breit (oder hoch).

Das Regal kostet pro Quadratmeter Wandfläche etwa 260,-€, ohne Zubehör wie Wandhalter, Sockelschubladen mit den Laufschienen oder den optionalen Ablagen.
Bei Interesse sprechen Sie mich einfach an!Ein Beispiel in Weiß